Wir haben alle nur 24 Stunden am Tag. Einige bauen in der Zeit Elektroautos und fliegen zum Mars… andere sind unzufrieden und ändern nichts. Auch ein Elon Musk, Bill Gates, Da Vinci und wie sie alle heißen, hat die gleichen 24 Stunden am Tag.

In unserem Artikel von heute zeigen wir dir, wie du motiviert das Beste aus diesen 24 Stunden machst, um erfolgreich ein profitables Online-Business aufzubauen.

„Es ist nicht wenig Zeit die wir haben, sondern viel Zeit die wir nicht nutzen“ (Seneca)

Du träumst von deinem eigenen erfolgreichen Online Business? Dann leg los, denn es war noch nie so einfach wie heute, mit Hilfe des Internets dein eigenes Ding zu starten!

Dabei muss der Aufbau eines erfolgreichen Online Geschäftsmodells auch gar nicht lange dauern. Allerdings brauchst du in jedem Fall eine Strategie, um auch wirklich regelmäßig an deiner Vision von einem erfolgreichen Online Business zu arbeiten – vor allem dann, wenn dein Job, deine Familie und noch andere Aufgaben nach deiner Aufmerksamkeit verlangen.

Aber keine Sorge: Mit etwas Planung findest du auch in einem vollen Tagesplan Zeit für deine Vision.

Vielleicht hast du schon damit begonnen, dein Online Business aufzubauen. Vielleicht bist du aber gerade noch dabei, dich erstmal über das Thema zu informieren und bist selbst noch nicht ins Handeln gekommen.

Ganz egal, wo du gerade stehst, wahrscheinlich wirst du mir bei folgender Aussage zustimmen:

„Um langfristig mit einem Online Business erfolgreich sein zu können, brauchst du eine Strategie und die richtige Motivation!“

Dabei muss es bei manchen Online-Geschäftsmodellen gar nicht lange dauern, bis du den ersten Euro auf der Einnahmenseite verbuchen kannst. Wenn du dich für das schnelle Testen von deinen Geschäftsideen interessierst, dann schau dir mal das Buch “Das 7-Tage-Business” an, in dem du lernst, in nur 7 Tagen erfolgreich ein profitables Online-Business aufzubauen und wie du eine Geschäftsidee finden und testen kannst.

Einige andere Ideen brauchen etwas länger, um erfolgreich zu sein. Ganz egal, welches Projekt du konkret umsetzen wirst, wenn du dein eigener Chef bist, musst du jeden Tag aufs Neue an deiner Vision von der Selbstständigkeit arbeiten.

Allerdings ist das kein Selbstläufer, auch wenn du jetzt vielleicht voller Motivation diese Zeilen liest. Noch ein wenig komplizierter wird das Ganze, wenn du außerdem in einem Vollzeitjob arbeitest, Zeit für deine Familie haben willst oder einfach andere wichtige Aufgaben anstehen.

Um deine Zielen von mehr Freiheit und einem Einkommen durch deine Online Selbstständigkeit verwirklichen zu können, brauchst du wie für jedes große Projekt im Leben ein Fundament: die richtige Motivation.

Diese beginnt mit einer wichtigen Frage:

Warum willst du überhaupt ein Online Business?

Ohne die richtige Motivation ist es schwer, an langfristigen Projekten zu arbeiten. Typische langfristige Projekte im Leben vieler Menschen sind dabei „Ich möchte mehr Sport machen“, „Ich will mich gesünder ernähren“ oder eben „Ich will ein Online Business aufbauen“.

Allerdings liegt all diesen Projekten eine tiefere Motivation zugrunde. So ist auch ein Online Business kein Selbstzweck, sondern ermöglicht dir stattdessen, mehr Freiheit oder Geld in deinem Leben zu haben.

Die Frage ist: Warum willst du diese Freiheit überhaupt haben? Warum willst du mehr Geld verdienen?

Schwieriger wird es vor allem dann, wenn der Erfolg auf sich warten lässt. Der anfängliche Elan, mit dem du daran gegangen bist, dein Online Business aufzubauen, verfliegt ganz automatisch irgendwann. Und genau das ist der Punkt, an dem viele Leute aufgeben. (Aber auch der Punkt, an dem du besser sein kannst als deine Mitbewerber)

Damit dir das nicht passiert, brauchst du genau in solchen Momenten die richtige Motivation.

Darüber solltest du dir also am besten jetzt gleich Gedanken machen. Warum willst du überhaupt ein Online Business aufbauen? Mögliche Gründe können zum Beispiel sein:

  • Ich will mehr Zeit mit meiner Familie verbringen
  • Ich möchte ortsunabhängig arbeiten können, um immer wenn ich will verreisen zu können
  • Mein Job macht mir keinen Spaß und ich will in Zukunft nur noch selbstständig sein
  • Ich würde gerne mehr Geld verdienen

Die genaue Motivation ist also eine sehr persönliche Sache.

Setz dich am besten in einer ruhigen Minute mit einem leeren Blatt Papier und einem Stift hin und notier dir, warum du unbedingt ein Online Business haben musst.

Wenn du deine Motivation tatsächlich aufschreibst, entfaltet sie eine viel größere Wirkung, als wenn du sie dir nur gedanklich vorstellst. Du kannst deine Motivation auch noch auf andere Wege in deinem Leben verankern. Wenn es dein Ziel ist, möglichst viel reisen zu können, dann häng dir ein riesiges Poster deiner Traumdestination über den Schreibtisch. Willst du viel Zeit mit deinen Kindern verbringen, dann gehört ein Foto von ihnen dorthin.

Lerne von Leuten, die es schon geschafft haben

Im alltäglichen Leben wirst du nur selten auf andere Online Unternehmer stoßen. Wenn du gerade erst damit anfängst, dir deine Online Selbstständigkeit aufzubauen, ist es aber besonders wichtig, dass du Vorbilder hast, die diesen Weg schon vor dir gegangen sind. Nicht umsonst sagt man, dass man genauso denkt und handelt wie die fünf Personen, mit denen man am meisten Zeit verbringt.

Vernetze dich also mit Leuten, die bereits das geschafft haben, was du erreichen willst. 

Es gibt regelmäßig Startup Treffen oder Co-Working Spaces in fast allen größeren deutschen Städten, wo du dich vernetzen kannst.

Außerdem kannst du dich natürlich Online mit anderen verbinden. Das geht zum Beispiel über Podcasts, Bücher oder YouTube-Videos. Wenn Englisch für dich kein Problem ist, kannst du zum Beispiel Pat Flynn (https://www.smartpassiveincome.com/)oder Nick Loper (sidehustlenation.com) folgen.

Mittlerweile gibt es aber auch viele Inhalte auf Deutsch. Hier kannst du zum Beispiel auf folgenden Seiten mal vorbei sehen:

Hab einen Plan, wie du dein Online-Business aufbauen willst

 “Wer den Hafen nicht kennt, in den er Segeln will, für den ist kein Wind der Richtige”. (Seneca)

Die vielen Möglichkeiten, um im Internet Geld zu verdienen, können dazu führen, dass du alles mal ein bisschen ausprobierst, aber nichts wirklich durchziehst.

So kann es leicht passieren, dass du schon nach ein paar Tagen oder Wochen aufgibst und ein neues Projekt startest. Wenn du aber wirklich erfolgreich sein willst, dann brauchst du einen konkreten und langfristigen Plan.

Wenn du dich zum Beispiel entschieden hast, eine Affiliate Seite aufzubauen, dann solltest du dich auch darüber informieren, wie lange es wahrscheinlich dauert, bis du damit Geld verdienst.

Notier dir die einzelnen Schritte auf dem Web zu deinem Online-Business, welche Aufgaben du dafür erledigen musst und wie lange jeder einzelne Schritt wahrscheinlich dauern wird.

Im späteren Prozess solltest du deinen Plan immer mal wieder zu Rate ziehen und überprüfen, wie du so vorankommst. So behältst du auch bei größeren Projekten den Überblick.

Setz dir kleine Ziele und miss deinen Erfolg

Viele Leute scheitern beim Aufbau eines Online Business aus einem einfachen Grund: Sie wollen viel zu schnell viel zu viel.

Nachdem du dir hundert Blogartikel zum Thema „Starte deinen eigenen Blog“ durchgelesen hast, kann es auch einfach passieren, dass du darauf spekulierst, schon in wenigen Tagen tausende Besucher auf deiner neuen Website zu haben, die dich mit Geld überhäufen.

Wenn es dann aber an die Umsetzung geht, kann manch ein Schritt schonmal länger dauern, als ursprünglich gedacht. Du willst heute noch den ersten Besucher auf deiner Seite?

Dann musst du erstmal überlegen, wie genau du für deine Besucher und zukünftige Kunden einen Mehrwert erschaffen kannst, für den sie auch Geld auf den Tisch legen.

Du musst deine Website technisch zum Laufen kriegen, zum Beispiel mit WordPress, Inhalte erstellen und Besucher auf deine Seite bringen. Und auf einmal ist das Ziel, heute noch einen ersten Leser zu haben, in weite Ferne gerückt.

Das ist aber nicht schlimm. Wichtig ist nur, dass du dir bewusst bist, dass jeder einzelne Schritt auf dem Weg zu deinem Ziel schon ein Erfolg ist. Du hast ein Thema für deinen Blog gewählt und getestet, ob man damit auch Geld verdienen kann? Sehr gut, dann bist du schon weiter als die meisten Leute! Mach dir das bei jedem kleinen Schritt bewusst und arbeite kontinuierlich an deinem Projekt.

Zerlege die großen Aufgaben in viele kleine zu erledigende Teilaufgaben, dann kannst du deinen Fortschritt auch viel besser verfolgen.

Außerdem wirst du auch schnell die anderen Vorteile eines eigenen Business kennenlernen, zum Beispiel, dass du dir deine Zeit frei einteilen kannst.

Es ist tatsächlich dein ganz eigenes Projekt, was du dir da aufbaust und kein Chef kann dir in deine Umsetzung reinreden. Sei also stolz auf jeden kleinen Erfolg, denn du für dich reklamieren kannst.

Mach die Arbeit an deinem Business zur Routine

Ein Großteil deines Lebens besteht bereits aus Routinen, auch Gewohnheiten genannt. Zähne putzen nach dem Aufstehen? Routine. Zum Kühlschrank schlurfen, wenn du hungrig bist? Routine. Jeden Tatort schauen und sich darüber aufregen, wie langweilig er wieder ist? Routine.

Bei einer Routine hat dein Gehirn den Entscheidungsprozess einfach mal ausgelagert. Es gibt ihn quasi nicht mehr. Du triffst also keine bewusste Entscheidung, sondern führst ganz automatisch eine Handlung aus. Stattdessen müsstest du dich zum Beispiel aktiv dagegen entscheiden, vor dem Schlafen die Zähne zu putzen.

Wäre es nicht toll, auch ganz automatisch an deinem Online Business zu arbeiten?

So einfach ist das Ganze natürlich nicht. Trotzdem können Routinen ein entscheidender Faktor auf deinem Weg zum Erfolg sein.

Eine Routine oder Gewohnheit besteht aus drei Elementen:

  1. Auslöser
  2. Handlung
  3. Belohnung

Nehmen wir hier als Beispiel nochmal das Zähneputzen. Der Auslöser ist in diesem Fall, dass du dich darauf vorbereitest, schlafen zu gehen. Die Handlung ist hier das Zähneputzen. Die Belohnung ist dann, dass du müde ins Bett fallen kannst.

Auch die Arbeit an deinem Online Business solltest du zur Routine werden lassen. Damit das gelingt, solltest du sehr regelmäßig an deinem Business arbeiten, am besten jeden Tag zur selben Uhrzeit.

Du könntest dir zum Beispiel das Ziel setzen, jeden Tag eine Stunde eher aufzustehen und an deinen eigenen Projekten zu arbeiten. Das kann hart sein. Deshalb solltest du dir auch eine Belohnung überlegen, wenn du erfolgreich warst. Gönn dir einen Kinobesuch oder was immer dich glücklich macht.

Ich habe als Routine beispielsweise angefangen, jeden Tag 1.000 Wörter zu schreiben. Das klingt zunächst nicht so viel und ich schaffe das, dank der regelmäßigen Übung, in ca. einer Stunde. Aber wenn man das mal auf das Jahr betrachtet sieht, kommen eine Menge Inhalte zusammen.

Genug um 10 Bücher zu füllen oder 5 Blogs. Meist ist es auch so, dass wenn ich mich erstmal überwunden habe, der Rest von ganz alleine kommt und ich auch mehr als die 1.000 Wörter schreibe. Dieses Gefühl meinem Ziel ein Stück näher gekommen zu sein, ist für mich manchmal schon Belohnung genug. Egal was der Tag noch bringt, ich bin zufriedener mit mir selbst, weil ich mein mir gestecktes Ziel erreicht habe.

Noch wirksamer kann eine Bestrafung sein, die dann auf dich zukommt, wenn du nicht an deinem Business gearbeitet hast. Studien zeigen, dass Angst oftmals eine größere Motivation ist als Belohnungen.

Hier suchst du dir am besten Hilfe von Freunden oder Familienangehörigen. Mit diesen kannst du zum Beispiel vereinbaren, dass du sie zum Essen einlädst, wenn du in der nächsten Woche nicht jeden Tag deine neue Gewohnheit durchziehst. Wenn du hier die richtige Bestrafung wählst, dann erscheint es auf einmal gar nicht mehr so schwer, jeden Tag ein Stündchen zusätzlich zu arbeiten.

Wenn du mehr über das Thema Routinen lernen willst, dann schau dir das Buch die Macht der Gewohnheit von Charles Duhigg an

Je länger du deine neue Gewohnheit umsetzt, umso einfacher wird dir das Ganze von der Hand gehen. Nachdem du vier Wochen lang vor der Arbeit jeweils eine Stunde an deinem Business geschraubt hast, wirst du dich schon gar nicht mehr daran erinnern können, dass es jemals anders gewesen ist. 

Außerdem ist es einfacher und besser, jeden Tag ein wenig an deinen Projekten zu arbeiten, als einmal die Woche für fünf oder sechs Stunden.

Arbeitsplatzgestaltung – das richtige  Umfeld für deinen Erfolg

Die gestaltung deines Arbeitsplatzes und der Arbeitsumgebung hat entscheidenden Einfluss darauf, ob du produktiv bist und deine Aufgaben erledigt bekommst. Du solltest daher in einer Umgebung arbeiten, die zu dir und deiner Arbeitsweise passt.

Für Viele klingt es zum Beispiel erstmal wie ein Traum, zu Hause oder gar am Strand arbeiten zu können. Aber, wenn du online an deinen eigenen Projekten arbeitest, dann kannst du das von überall aus erledigen. Allerdings wirst du wahrscheinlich schnell feststellen, dass es nicht ganz so einfach ist wie gedacht. Am Strand ist erholen ja auch viel schönes als arbeiten oder? 😉

Wer zuhause arbeitet, auf den warten viele Ablenkungen. Müsste man nicht mal wieder die Fenster putzen? Was passiert eigentlich in der nächsten Folge von “The Walking Dead?”

Noch schwieriger wird das Ganze, wenn andere Familienmitglieder oder Mitbewohner zu Hause sind. In einem solchen Fall ist es wichtig, dass du die anderen darauf hinweist, zu welchen Zeiten du deine Ruhe haben willst. Am besten ist es hierbei, wenn du dein eigenes Arbeitszimmer oder einen stillen Ort hast, an den du dich zurückziehen kannst.

Wenn alles nicht hilft, dann musst du dir einen neuen Ort zum Arbeiten suchen. Vielleicht ist um die Ecke ein schönes Café? Oder wie wäre es mit einem Co-Working-Space oder der Bibliothek an der Uni?

Du kannst auch ausprobieren, ob du mit Musik konzentrierter arbeiten kannst, oder ob dich das stattdessen nur ablenkt. Es gibt hier spezielle Konzentrationsmusik wie brain.fm oder Studien, die belegen, dass klassische Musik unser Gehirn anregen kann und leistungsfähiger macht.

Vielen Menschen hilft es auch, wenn ihr Schreibtisch oder ihr Arbeitsplatz komplett leer und damit frei von Ablenkungen ist. Künstler und Kreative sollten jedoch einen zu aufgeräumten Arbeitsplatz vermeiden. Dieser kann nämlich die Kreativität fördern. Und hast du schon einmal versucht, statt im Sitzen im Stehen zu arbeiten? Das ist nicht nur gesünder, sondern kann auch dazu führen, dass du viel aktiver an deinen Aufgaben arbeitest und nicht halb im Bürostuhl einnickst.

Wichtig bei allen Tipps ist: Gestalte deinen Arbeitsplatz so, dass zu dir und deiner individuellen Arbeitsweise passt.

Was ist wertvoller für dich: Deine Zeit oder dein Geld?

Wenn du ein Online Business startest, wirst du schnell feststellen, dass hier sehr viele unterschiedliche Aufgaben auf dich warten. Warum investierst du also nicht ein wenig Geld aus deinem Job, um manche dieser Aufgaben auszulagern?

Du solltest immer bedenken: Geld ist eine erneuerbare Ressource, Zeit nicht.

Du könntest zum Beispiel die Inhalte für deine Website erstellen lassen oder jemanden engagieren, der für dich deine Social-Media-Profile pflegt. Somit hättest du den Kopf frei für andere Aufgaben und machst trotzdem Fortschritte beim Aufbau deines Online-Business.

Reduziere andere Aktivitäten in deinem Leben

Manche Menschen haben ganz einfach größere Probleme damit, ihre Zeit zu planen. Allerdings kannst du in vielen Fällen immer ein wenig Zeit freischaufeln, indem du andere Aufgaben oder Aktivitäten in deinem Leben reduzierst oder streichst.

Wenn du jeden Tag zwei Stunden vor Netflix abhängst, könntest du tatsächlich ja auch an deinem Business arbeiten.

Dabei geht es gar nicht darum, dass du auf deine tägliche Seriendosis verzichtest: Arbeite einfach eine Stunde und belohn dich mit einer Stunde Netflix.

Für größere Aufgaben bieten sich Feiertage oder Wochenenden an. Wenn du das langfristig umsetzt, kommst du Schritt für Schritt auf dem Weg in dein freies und selbstbestimmtes Leben voran.

Schritt für Schritt – nebenberuflich in die Selbständigkeit

Viele Menschen scheitern mit einem Online Business, weil sie zu schnell die ganz großen Erfolge sehen wollen. Stellen sich diese nicht ein, dann geben sie enttäuscht auf. Wenn du dir hingegen über deine Motivation bewusst bist, dann fällt es dir leicht, den Aufbau von deinem Business zu einer Priorität in deinem Leben zu machen.

Hab einen Plan, umgib dich mit den richtigen Leuten, feier auch deine kleinen Erfolge und arbeite regelmäßig an deinem Business. Genau das sind die Grundlagen, um erfolgreich zu sein. Und wenn du dann einmal in Schwung gekommen bist und siehst, dass du auf dem richtigen Weg hin zum eigenen Online Business und mehr Freiheit bist. Dann ist es leicht, weiterzumachen und dranzubleiben.

Wir wünschen dir viel Erfolg auf deinem Weg zu deinem Online Business und das du die Zeit und Motivation findest, deine Ziele zu erreichen.